Für Impf-Unwillige auf dem Land wäre die Pflicht eine Erleichterung

Die starke Abneigung gegen Corona-Impfungen in ländlichen Regionen hat auch stark kulturelle Gründe: In Dorfgemeinschaften will niemand als „Umfaller“ gelten, der sich gegen das eigene Umfeld stellt. Hier könnte die Impfpflicht gesichtswahrend wirken.

Quelle WELT