Gendern einfach zulassen? Das wäre Selbstaufgabe der konservativen Parteien

Zwei Drittel der Gesellschaft sind gegen das Gendern. Sie haben Anspruch auf eine politische Vertretung ihrer Meinung. Es ist aus mehreren Gründen fatal, wenn CSU-Generalsekretär Markus Blume dazu rät, die Auswüchse der Identitätspolitik im Wahlkampf nicht anzufassen.

Quelle WELT