Im „Gehirnwäsche-Modus“ – Was die deutsche IS-Fanatikerin ihrem Vater schrieb

Im Koblenzer Prozess gegen IS-Rückkehrerin Nadine K. gibt ein LKA-Beamter Einblick in die Gedankenwelt der Angeklagten. Grundlage sind Chats zwischen ihr und ihrem Vater, einem Bundeswehr-Angehörigen. Eine Rückkehr nach Deutschland wollte die Fanatikerin wegen ihrer Töchter vermeiden.

Quelle WELT