Keine Felder mehr für Bauern? Die fatale Spekulation mit Deutschlands Ackerland

Reiche Deutsche, Hedgefonds und Versicherungen entdecken Agrarböden als lukrative Anlagemöglichkeit. Damit treiben sie die Preise hoch: Inzwischen kostet ein Hektar im Schnitt mehr als 26.000 Euro. Für Bauern und den ländlichen Raum hat das erhebliche Konsequenzen.

Quelle WELT