Papst Franziskus spricht in neuem Buch ungewohnt offen über Vorgänger Benedikt

In dem Buch „Der Nachfolger“, das am Mittwoch erscheint, spricht Papst Franziskus über seine Beziehung zu Papst Benedikt XVI. Er bestätigt darin auch, was lange gemutmaßt wurde: Bei der Wahl 2005 landete er auf dem zweiten Platz. Heute sagt er, dass er damals „benutzt“ wurde.

Quelle WELT