„‚Weltordnungskriege‘ gehören zum täglichen Geschäft“

Sind die Kriege von heute nichts anderes als Hegels „Weltgeschichte als Schlachtbank“? Und was ist mit Kants „ewigem Frieden“? Hier erklärt der Philosoph Gunnar Hindrichs, wo Habermas im Ukraine-Krieg irrt und wie verheerend die Rede des Bundeskanzlers von der „Zeitenwende“ war.

Quelle WELT