Wenn der vorbestrafte Neonazi sich als anerkannter Ausbilder brüstet

Ein Webshop für Neonazi-Merchandise als „anerkannter Ausbildungsbetrieb“: Der wegen Körperverletzung und Volksverhetzung vorbestrafte Neonazi Tommy Frenck ist als Ausbilder durch die Industrie- und Handelskammer zertifiziert. Eine Expertin sieht dahinter eine rechtsextreme „Normalisierungs“-Strategie.

Quelle WELT