Dürre in Italien: Der Lago Maggiore ist nur zu einem Viertel gefüllt

Führt hier fast kein Wasser mehr: Der italienische Fluss Po bei Turin

Kein Regen, keine Schneeschmelze im Norden Italiens: Die Flüsse und Seen trocknen aus. Nun beschließen die ersten Kommunen, den Wasserverbrauch zu rationieren. Nur für lebenswichtige Dinge soll es verwendet werden.

Quelle FAZ