Gibt sich Hanno Berger den Ruck für ein Geständnis?

Hanno Berger, Angeklagter Im Cum-ex-Steuerskandal, beim Prozessauftakt im April am Landgericht Bonn.

Knapp vier Monate nach dem Auftakt in Bonn steht das Verfahren an einem Scheideweg. Das Gericht stellt für eine „geständnisgleiche“ Einlassung eine Strafmilderung in Aussicht. Im Fall einer Verurteilung erwarten Berger bis zu 15 Jahren Haft.

Quelle FAZ