Kein Glamour, keine Stars, Boykott: Sind die „Golden Globes“ am Ende?

Helen Hoehne, die Präsidentin der Hollywood Forein Presse Association (HFPA), und der Rapper Snoop Dogg, der bei der Preisverleihung moderieren wird.

Die „Golden Globes“ sind wegen des Vorwurfs fehlender Diversität und Mauscheleien in die Kritik geraten, jetzt finden sie ohne Publikum statt. Helen Hoehne, die Chefin des Verbands der Auslandspresse, glaubt trotzdem an eine Wende.

Quelle FAZ