Papst Franziskus: War es eine homophobe Äußerung oder ein Versprecher?

Papst Franziskus am 22. Mai bei seiner wöchentlichen Generalaudienz auf dem Petersplatz

Italiens Kirche braucht neue Priester. Die Bischöfe wollen homosexuellen Männern den Zugang zu dem Amt erleichtern. Eine Stellungnahme des Papstes dazu gibt es nicht – aber eine durchgestochene Äußerung zu „Schwuchtelei“.

Quelle FAZ