Philosophie und Raumfahrt: Wie Fotografien der Erde unser Weltbild veränderten

„Hey, don’t take that, it’s not scheduled“: Am 24. Dezember 1968 entstand an Bord von Apollo 8 mit „Earthrise“ das erste breitenwirksame Bild der Erde aus dem All in Farbe.

Die Bilder, die Astronauten einst vom Mond und aus dem All mitbrachten zur Erde, beschäftigten die Philosophie der Zeit. Sie ändern das Verständnis unseres Platzes in der Welt unwiderruflich.

Quelle FAZ