Scholz: Bei Waffenlieferungen an die Ukraine „nicht treiben lassen“

Will sich bei Waffenlieferungen nicht drängen lassen: Scholz bei einer Pressekonferenz am Freitag.

Die Diskussion solle sich nicht auf die Leopard-Panzer beschränken, heißt es aus der SPD-Fraktion. Die Union kritisiert den „starrsinnigen Kanzler“.

Quelle FAZ