Verwaltungsgericht entscheidet: Wagenknecht-Partei muss nicht zu ARD-„Wahlarena“ eingeladen werden

Sahra Wagenknecht bei einem Wahlkampfauftritt in Frankfurt, am Mittwoch, 29. Mai.

Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) wollte in der „Wahlarena“ der ARD auftreten. Dem WDR erscheint die Partei dafür aber nicht bedeutend genug. Das Verwaltungsgericht Köln sagt: Das geht in Ordnung.

Quelle FAZ