Bericht über Kriegsverbrechen in Afghanistan: Ein Tag der Scham für Australien

Wendet sich mit einer Entschuldigung an das afghanische Volk: der Oberbefehlshaber der australischen Streitkräfte, Angus Campbell

Australien war immer stolz auf seine Soldaten. Die Untersuchung mutmaßlicher Kriegsverbrechen von Elitesoldaten in Afghanistan macht nun brutale Praktiken öffentlich. Unbewaffnete Gefangene zu erschießen, war wohl ein gängiges Initiationsritual.

Quelle: FAZ.NET