Im Kampf um die Spielorte äußert Söder seine Zweifel

Knapp zwei Monate vor dem Start der EM bekennen sich mehrere Gastgeber zur Ausrichtung der Spiele vor Fans. Der deutsche Standort München bleibt vage. Ministerpräsident Markus Söder schaltet sich ein – und Bayerns Fanklubchef spricht von „Irrsinn“.

Quelle WELT