Neuvermessung der Soldaten – Bundeswehr will eine neue „Puma-Panne“ verhindern

Die Bundeswehr nimmt Maß: Über 2200 Truppenangehörige werden millimetergenau vermessen. Bekleidung und Ausrüstung basieren teils auf Daten der 80er Jahre. Ziel ist der Aufbau einer Datenbank für „individuelle virtuelle Klone“ – und die Vermeidung teurer Fehlplanungen.

Quelle WELT